NADH wird in einem komplexen Herstellungsverfahren aus Tonnen von Bierhefe gewonnen. Darüberhinaus waren wir auf der Suche mit dem Druiden im Schweizer Labor eine so naturnah wie mögliche Rezeptur für die Kosmetik zu erschaffen. Bei der Auswahl des Duftes  haben wir eine Ausnahme gemacht und einen synthetischen nonallergenen Duft ausgesucht. Das geschah aus Liebe zu allen Kunden und Kundinnen, da dann die Verträglichkeit einfach um ein Vielfaches steigt: Natur so weit als möglich - mit den neuesten Erkenntnissen der Forschung kombiniert.